Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
05.10.2022 12:48

Bayern mit Tor-Grüßen - «Richtig heiß und Vollgas geben»

Champions League

München (dpa) - Thomas Müller und Joshua Kimmich wurden in ihrer Corona-Isolation durch die Tor-Show von Sadio Mané und Leroy Sané bestens unterhalten.

Der erste Champions-League-Treffer von Mané für den FC Bayern und der Doppelpack des von Leon Goretzka mit einem Küsschen bedachten Sané vergrößerten die Münchner Vorfreude auf den Bundesliga-Gipfel gegen Borussia Dortmund, bei dem auch Müller und Kimmich wieder auflaufen wollen.

Müller aus der Quarantäne: «Stark gemacht Jungs»

Müller sah am heimischen TV den wiedererstarkten Mané und «zwei fantastische» Sané-Tore, was auch Trainer Julian Nagelsmann goutierte. «Leroy kann jeder Mannschaft der Welt das extra i-Tüpfelchen geben», sagte Nagelsmann, der auf weitere «Weltklasse»-Aktionen des Ex-Schalkers auch gegen Dortmund baut. Die Vorbereitung auf den deutschen Clásico geht für Nagelsmann «am Donnerstag um 7 Uhr in der Früh» am Laptop mit der Analyse des Königsklassen-Auftritts des BVB gegen den FC Sevilla weiter.

Vom eigenen 5:0 gegen Viktoria Pilsen nahm Nagelsmann mit seinem Starensemble neben dem bald sicheren Achtelfinal-Ticket «in erster Linie Vertrauen» für den Liga-Knaller am Samstag mit. Auf vier Angreifer-Tore beim 4:0 gegen Bayer Leverkusen folgten nun sogar fünf - der Tor-Spaß ist wieder zurück. «Stark gemacht Jungs», twitterte Müller aus der Quarantäne.

«Wir haben den Rhythmus wiedergefunden», sagte ein erleichterter Sportvorstand Hasan Salihamidzic nach zwei Siegen ohne Gegentor und dem Rekord von 31 Gruppenspielen ohne Niederlage. Aus dem kräftigen Formtief vor der Länderspielpause hat sich vor allem die Offensive eindrucksvoll herausgekämpft. «In den letzten zwei Spielen war die Chancenverwertung besser», sagte der Ex-Profi. Man sei möglicherweise konzentrierter gewesen und habe vielleicht «ein bisschen mehr Zielwasser getrunken».

Deutsches Clásico in der Liga

Mit Sicherheit wird Dortmund am Samstag (18.30 Uhr) aber ein ganz anderer Prüfstein werden, als es die Sparringspartner Pilsen und Leverkusen waren. «Wir alle freuen uns darauf, es wird bestimmt spannend und schwierig», sagte der spielfreudige Mané.

Gegen die in Europa punktlosen Tschechen jubelten auch der für Müller aufgebotene Serge Gnabry und Joker Eric Maxim Choupo-Moting über Treffer, doch das Ende der Tor-Tristesse ist besonders mit dem Aufschwung bei Mané und Sané festzumachen. Nachdem Mané bei der 0:1-Pleite vor zweieinhalb Wochen in Augsburg noch einfache Bälle versprungen waren, drehte er in der Königsklasse mit Tricks, Tor und Traumvorlage auf. Der Leistungsaufschwung sei simpel zu erklären, meinte Nagelsmann. «Er ist ein Mensch mit Gefühlen, Verstand, Gedanken.» Die Kritik an seinen Leistungen habe den zu Saisonbeginn so starken Stürmerstar «nicht kalt» gelassen.

So ein Auftritt gebe Selbstvertrauen, sagte der 30 Jahre alte Senegalese. Was erst recht für den deutschen Nationalspieler Sané nach dessen Gala-Abend gelten muss. «Wenn Leroy sich so präsentiert, ist er in Europa einer der besten Spieler», sagte Salihamidzic. «Wenn er mit verteidigt, seine Stärken ausspielt, kann er einer der besten Spieler überhaupt werden.»

So könne er auch ein wichtiger Faktor für die Nationalmannschaft bei der WM sein, sagte Salihamidzic. «Dann ist er eben ohne Grenzen.» Auch die Auftritte der für Müller und Kimmich aufgebotenen Gnabry und Goretzka dürften Bundestrainer Hansi Flick gefallen haben. «Für Fußball-Deutschland, für die Nationalmannschaft ist es wichtig, dass beide in einen guten Rhythmus kommen. Ich habe primär Bayern München im Kopf», sagte Nagelsmann.

Kimmich und Müller «scharren mit den Hufen»

In dieser Rolle bastelt er an der Startelf-Idee für das Dortmund-Spiel. Diese hängt maßgeblich von Kimmich und Müller ab, die laut Nagelsmann «mit den Hufen scharren». Für den Freitag sind Untersuchungen geplant.

«Generell will ich nicht auf die zwei verzichten. Aber es muss sinnvoll und gesundheitlich mehr als vertretbar sein: nämlich bedenkenlos», sagte Nagelsmann. Ein paar Tage Trainingspause seien bei Müller und Kimmich nicht so schlimm, zumal beide «nicht anfällig» seien für muskuläre Verletzungen. Goretzka und Kapitän Manuel Neuer kehrten nach ihren jüngsten Corona-Infektionen nach wenigen Tagen auf den Trainingsrasen und sofort wieder in den Wettkampf zurück. «Das kann man nicht miteinander vergleichen. Da sind die Verläufe so verschieden», sagte Goretzka, der als Ex-Schalker das Motto für das Duell mit dem früheren Revier-Rivalen vorgab: «Wir sind richtig heiß und werden Vollgas geben.»



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 748     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.12.2022 12:45 Verband: Maskenpflicht-Ende in Bayern schwierig für Personal
06.12.2022 12:43 Sachsen-Anhalt verzichtet ab 8. Dezember auf Maskenpflicht i...
06.12.2022 12:42 AOK-Studie: Familien in Deutschland geht es schlechter
06.12.2022 12:38 JPMorgan belässt UBS auf 'Overweight' - Ziel 20,70 Franken
06.12.2022 12:37 JPMorgan belässt HSBC auf 'Neutral' - Ziel 530 Pence
06.12.2022 12:36 Polens Stromnetzbetreiber: Verbrauch in Spitzenzeiten reduzi...
06.12.2022 12:35 JPMorgan belässt Intesa Sanpaolo auf 'Overweight'
06.12.2022 12:35 JPMorgan hebt Ziel für Unicredit auf 16 Euro - 'Overweight'
06.12.2022 12:35 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 06.12.2022 - 12.30 Uhr
06.12.2022 12:34 KORREKTUR: Anklage fordert in Cum-Ex-Prozess neun Jahre Haft...
06.12.2022 12:33 JPMorgan hebt Ziel für ING auf 13,40 Euro - 'Overweight'
06.12.2022 12:33 WDH/AKTIE IM FOKUS: Positive Analystenstimmen helfen Infineo...
06.12.2022 12:32 JPMorgan belässt Nordea auf 'Overweight' - Ziel 140 Euro
06.12.2022 12:31 EU-Kommission wirft Deutscher Bank und Rabobank Kartell vor
06.12.2022 12:30 AKTIE IM FOKUS: Positive Analystenstimmen helfen Infineon ni...
06.12.2022 12:30 Bericht: Sammer könnte sich Rückkehr zum DFB vorstellen
06.12.2022 12:30 Deutsche Anleihen legen etwas zu
06.12.2022 12:27 FC St. Pauli stellt Trainer Schultz frei
06.12.2022 12:26 Anklage fordert neun Jahre Haft für Hanno Berger
06.12.2022 12:24 EQS-Stimmrechte: RWE Aktiengesellschaft (deutsch)
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
06.12.2022

Thailand
Verbraucherpreisindex (CPI)

XTL BIOPHARMACEUTICALS LTD
Geschäftsbericht

WAVESTONE
Geschäftsbericht

VIL SUPERMKT A
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services