Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
04.10.2022 17:04

Devisen: Euro legt zu - Australischer Dollar gibt nach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Dienstag in einem freundlichen Umfeld deutlich gestiegen. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 0,9949 US-Dollar. Am Morgen hatte er nur knapp über 0,98 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 0,9891 (Montag: 0,9764) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0110 (1,0241) Euro

Der Euro profitierte vor allem von der zuversichtlicheren Stimmung an den Finanzmärkten. So legten die Aktienmärkte deutlich zu. Der US-Dollar als sicher geltende Weltleitwährung war weniger gefragt. Nach zuletzt schwachen US-Konjunkturdaten ist die Erwartung gestiegen, dass die US-Notenbank ihre Leitzinsen weniger als bisher erwartet anheben könnte.

Unterdessen bleibt der Preisdruck in der Eurozone hoch, was für weitere Zinsanhebungen durch die EZB spricht. Die Erzeugerpreise stiegen im August mit einer Rekordrate von mehr als 40 Prozent. Dies dürfte sich auch auf die bereits stark steigenden Verbraucherpreise auswirken. Höhere Leitzinsen stützen tendenziell eine Währung.

Kursverluste verbuchte der australische Dollar. Zwar hob die Zentralbank des Landes ihren Leitzins zwecks Bekämpfung der hohen Inflation weiter an, allerdings nur um 0,25 Prozentpunkte. Analysten hatten mehrheitlich erwartet, dass die Notenbank ihren zügigen Zinserhöhungskurs der vergangenen Monate mit einer weiteren Anhebung um 0,5 Punkte fortsetzt. Einige Analysten vermuteten, dass die Zentralbank auch auf verschuldete Haushalte Rücksicht nimmt und die Gefahr einer finanziellen Überlastung etwa durch stark steigende Hypothekenzinsen in den Blick nimmt.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87273 (0,87070) britische Pfund, 143,30 (141,49) japanische Yen und 0,9767 (0,9658) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1718 Dollar gehandelt. Das waren knapp 19 Dollar mehr als am Vortag./jsl/he



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   16 17 18 19 20   Berechnete Anzahl Nachrichten: 398     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.12.2022 05:50 Bund und Länder diskutieren über Geld für Bevölkerungsschutz
02.12.2022 05:50 OSZE-Außenminister beenden Treffen in Polen
02.12.2022 05:50 Verleihung Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf - Scholz häl...
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Badische Neueste Nachrichten' zur Krise der K...
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Südwest Presse' zu Emmanuel Macrons Besuch b...
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Heilbronner Stimme' zu den EU-Plänen zur Mü...
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zum Thema Bun...
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'OM-Medien' zu Engpässen in Kinderkliniken
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Westfälische Nachrichten' zu Biden/Macron
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Kölner Stadt-Anzeiger' zur China-Strategie d...
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Rhein-Zeitung' zur Krankheitswelle bei Kinder...
02.12.2022 05:35 Pressestimme: 'Stuttgarter Zeitung' zum Handelspakt mit Kana...
02.12.2022 05:23 Umschulen und ausbilden statt kündigen und suchen
02.12.2022 04:54 Trend zu bargeldlosem Bezahlen gerade bei Jüngeren
02.12.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
02.12.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
02.12.2022 02:25 IRW-News: ACCESSWIRE News Network : ACCESSWIRE: Cohen Milste...
02.12.2022 01:20 EU-Kommission will Regeln für «grünen» Wasserstoff festlegen
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 04.12.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services