Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
29.09.2022 09:48

Hohe Fracht- und Rohstoff-Kosten belasten H&M - Russland-Geschäft abgeschrieben

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Nach schwachen Geschäften im dritten Geschäftsquartal ist der Modekonzern Hennes & Mauritz (H&M) besser in den September gestartet. Die neue Herbstkollektion komme bei den Kunden gut an, und die Umsätze vom 1. bis 27. September seien in den jeweiligen Landeswährungen sieben Prozent höher ausgefallen als im Vorjahr, teilte der Konzern am Donnerstag in Stockholm mit. Nichtsdestotrotz seien die Aussichten auf die kommenden Monate sehr negativ, auch weil Beschaffungskosten wegen des anziehenden Dollars weiter steigen.

H&M will deshalb die Kosten senken. Erste Auswirkungen des Programms, das jährlich rund zwei Milliarden schwedische Kronen (183 Mio Euro) an Einsparungen bringen soll, seien aber erst im zweiten Halbjahr 2023 zu erwarten. An der Börse kamen die Nachrichten am Donnerstag nicht gut an, die Aktie rutschte am Morgen zeitweise um mehr als sieben Prozent ab.

Im dritten Geschäftsquartal (bis Ende August) lief es für die Schweden noch schlechter, als die Analysten befürchtet hatten. Die Bruttomarge fiel mit 49 Prozent niedriger aus als gedacht, ein Jahr zuvor hatte sie noch bei 53,2 Prozent gelegen. Gründe für den Rückgang waren gestiegene Preise für Rohstoffe und Frachtkosten. Und auch der bereinigte operative Gewinn brach ein: Mit 3,01 Milliarden schwedischen Kronen fiel er um mehr als die Hälfte und lag auch deutlich unter den von den Analysten erwarteten 4,34 Milliarden.

Bereits Mitte September hatte H&M mitgeteilt, dass die Geschäfte schwach gelaufen sind. Mit 57,45 Milliarden schwedischen Kronen (5,4 Mrd Euro) lagen die Einnahmen in den Monaten Juni bis August gemessen in den jeweiligen Landeswährungen vier Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Im dritten Quartal wirkte sich auch der Mitte Juli angekündigte Rückzug aus Russland negativ auf die Bilanz aus. Der gesamte Abwicklungsprozess habe einmalige Kosten in Höhe von rund 2,1 Milliarden schwedischen Kronen verursacht. Darin enthalten sei bereits eine Rückbuchung von nicht realisierten Wechselkursgewinnen in Höhe von 353 Millionen schwedischen Kronen. Insgesamt fallen damit die Kosten wegen Wechselkurseffekten etwas höher aus als angekündigt.

Zwar hätten sich diese Sonderkosten noch nicht im dritten Quartal auf den Barmittelfluss (Cashflow) ausgewirkt, es sei aber künftig mit einer Belastung von etwa einer Milliarde schwedische Kronen zu rechnen. H&M hat bislang mehr als 30 von insgesamt 172 Filialen in Russland dauerhaft geschlossen./lew/tav/men



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
HENNES & MAURITZ AB ... 10,800 EUR 29.11.22 22:26 Tradegat...
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 812     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.11.2022 07:22 DAX-FLASH: Dax wohl wieder etwas bergauf - Konjunkturdaten i...
30.11.2022 07:08 Studie: Modeindustrie steuert auf globalen Abschwung zu
30.11.2022 07:00 EQS-News: Medienmitteilung: Leonteq führt ETP+ Label ein un...
30.11.2022 06:54 ANALYSE-FLASH: Jefferies setzt Rio Tinto auf Favoritenliste ...
30.11.2022 06:42 Bundesagentur begrüßt Eckpunkte zur Arbeitskräfte-Zuwande...
30.11.2022 06:35 ROUNDUP: US-Präsident Biden empfängt Macron als ersten Sta...
30.11.2022 06:35 ROUNDUP: Keine EU-Milliarden für Ungarn? EU-Kommission gibt...
30.11.2022 06:31 UBS hebt United Internet auf 'Buy' - Ziel runter auf 26,50 E...
30.11.2022 06:30 EQS-News: YOC AG: YOC lanciert NOMI®, eine algorithmische I...
30.11.2022 06:25 Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf
30.11.2022 06:05 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 13. Dezember 2022
30.11.2022 06:05 TAGESVORSCHAU: Termine am 30. November 2022
30.11.2022 06:00 ROUNDUP: Anführer rechtsextremer Miliz für Sturm aufs US-K...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP/Chinas Parteiführung warnt vor neuen Protesten: 'Ha...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP/Ex-EZB-Präsident Trichet: Inflation wieder unter Ko...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP: Heil wirbt für neue Zuwanderungsregeln für Fachkr...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP: Ukraine fordert Sondertribunal für Russen - Die Na...
30.11.2022 05:59 Gemeindebund: Ganztags-Anspruch wegen Personalmangels nicht ...
30.11.2022 05:59 Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten ko...
30.11.2022 05:59 Bundesregierung sucht weiter Öl für PCK-Raffinerie in Schw...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
30.11.2022

Indien
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

MULTIVISION COMM
Geschäftsbericht

ZONETAIL INC.
Geschäftsbericht

ZETADISPLAY AB
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services