Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
29.09.2022 06:21

Proteste im Iran: Präsident Raisi stimmt versöhnliche Töne an

TEHERAN (dpa-AFX) - Angesichts der andauernden Proteste im Iran hat Präsident Ebrahim Raisi erstmals versöhnliche Töne angestimmt. "Ich habe schon immer gesagt, dass wir unserer Toleranzschwelle bezüglich Kritik und auch Protesten erhöhen sollten", sagte Raisi am Mittwoch. Der Weg dahin ist laut Raisi offen, man könnte im Land dazu auch Zentren für Diskussionen eröffnen. "Auch die Umsetzung der Gesetze könnte reformiert und revidiert werden. Dies würde dem Land sogar nützen", sagte der Kleriker in einem Live-Interview des Staatssenders Irib. Er ließ jedoch offen, welche Gesetze revidiert werden könnten und ob auch islamische Gesetze wie das Kopftuchverbot dazu gehören.

Auslöser der Proteste war der Tod der 22-jährigen Mahsa Amini. Die Sittenpolizei hatte sie wegen ihres angeblich "unislamischen Outfits" festgenommen. Was genau mit Amini nach ihrer Festnahme geschah ist unklar. Die junge Frau war ins Koma gefallen und am 16. September in einem Krankenhaus gestorben. Kritiker werfen der Moralpolizei vor, Gewalt angewendet zu haben. Die Polizei weist die Vorwürfe entschieden zurück. Seitdem demonstrieren landesweit Tausende Menschen gegen den repressiven Kurs der Regierung.

Raisi habe umgehend nach Aminis Tod deren Familie kontaktiert und versprochen, eine akribische Untersuchung durch das Innenministerium anzuordnen. "Mir wurde jetzt gesagt, dass der finale Bericht der Gerichtsmedizin schon in den nächsten Tagen fertig sein wird", sagte der Präsident. Danach würden Regierung und Justiz die notwendigen Schritte einleiten.

Raisi betonte aber erneut, dass Proteste nicht zu Ausschreitungen führen dürften. "Die Gefährdung der nationalen Sicherheit ist für uns die Rote Linie, die nicht überschritten werden darf", sagte der 61-Jährige. Die Randale der vergangenen Tage sei von den Feinden des Irans arrangiert worden, um das Land und das islamische System "zum Stillstand zu bringen". Daher würden die Polizeikräfte konsequent gegen die Randalierer vorgehen und die Justiz die vom Ausland angeheuerten Söldner hart bestrafen, warnte der Präsident./xx/DP/zb



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 810     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.11.2022 07:08 Studie: Modeindustrie steuert auf globalen Abschwung zu
30.11.2022 07:00 EQS-News: Medienmitteilung: Leonteq führt ETP+ Label ein un...
30.11.2022 06:54 ANALYSE-FLASH: Jefferies setzt Rio Tinto auf Favoritenliste ...
30.11.2022 06:42 Bundesagentur begrüßt Eckpunkte zur Arbeitskräfte-Zuwande...
30.11.2022 06:35 ROUNDUP: US-Präsident Biden empfängt Macron als ersten Sta...
30.11.2022 06:35 ROUNDUP: Keine EU-Milliarden für Ungarn? EU-Kommission gibt...
30.11.2022 06:30 EQS-News: YOC AG: YOC lanciert NOMI®, eine algorithmische I...
30.11.2022 06:25 Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf
30.11.2022 06:05 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 13. Dezember 2022
30.11.2022 06:05 TAGESVORSCHAU: Termine am 30. November 2022
30.11.2022 06:00 ROUNDUP: Anführer rechtsextremer Miliz für Sturm aufs US-K...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP/Chinas Parteiführung warnt vor neuen Protesten: 'Ha...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP/Ex-EZB-Präsident Trichet: Inflation wieder unter Ko...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP: Heil wirbt für neue Zuwanderungsregeln für Fachkr...
30.11.2022 06:00 ROUNDUP: Ukraine fordert Sondertribunal für Russen - Die Na...
30.11.2022 05:59 Gemeindebund: Ganztags-Anspruch wegen Personalmangels nicht ...
30.11.2022 05:59 Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten ko...
30.11.2022 05:59 Bundesregierung sucht weiter Öl für PCK-Raffinerie in Schw...
30.11.2022 05:59 Chinesische Astronauten erreichen Raumstation
30.11.2022 05:59 Bundesrechnungshof kritisiert zu hohe Schulden
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
30.11.2022

Indien
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

MULTIVISION COMM
Geschäftsbericht

ZONETAIL INC.
Geschäftsbericht

ZETADISPLAY AB
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services