Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
25.09.2022 20:49

ROUNDUP: ÖVP stürzt auf historisches Tief bei Landtagswahl in Tirol

INNSBRUCK (dpa-AFX) - In Österreich hat die konservative ÖVP bei der Landtagswahl in Tirol ein Debakel erlebt. Die Partei von Kanzler Karl Nehammer stürzte laut vorläufigem Endergebnis im Vergleich zur letzten Wahl 2018 um rund zehn Prozentpunkte auf ein historisches Tief von 34,7 Prozent. Ihr bisher schlechteste Ergebnis in Tirol lag bei 39,3 Prozent. Die rechte FPÖ kommt bei spürbaren Zugewinnen den Angaben zufolge auf den zweiten Platz mit 18,9 Prozent. Die sozialdemokratische SPÖ stagniert bei 17,5 Prozent. Die Grünen, Koalitionspartner der ÖVP, kommen 9,2 Prozent. Eine Fortsetzung dieses Bündnisses ist nun auch rechnerisch nicht mehr möglich. Die liberalen Neos erreichen 6,3 Prozent, die Liste Fritz klettert auf 9,9 Prozent.

"Wir haben verloren, das ist uns bewusst", sagte ÖVP-Spitzenkandidat Anton Mattle. Der 59-jährige Tiroler Wirtschaftsminister stellte den Führungsanspruch der ÖVP als stimmenstärkste Partei. Die ÖVP sei bei Beginn des Wahlkampfs von 25 Prozent gestartet und habe dank einer Aufholjagd deutlich zugelegt, so Mattle. Man werde alles tun, um das Vertrauen der Bürger zurückzugewinnen. Mattle schloss erneut eine Koalition mit der FPÖ aus. Vieles spricht nach Meinung von Beobachtern nun für ein Bündnis mit der SPÖ. Die ÖVP stellt in Tirol seit 77 Jahren den Ministerpräsidenten.

Der 59-Jährige hatte mit einem eher geringen Bekanntheitsgrad zu kämpfen. Der langjährige Ministerpräsident Günther Platter hat seinen Posten erst mit der Wahl abgegeben. Dadurch fehlte Mattle ein etwaiger Amtsbonus. Bei der Wahl 2018 profitierte die Landespartei vom bundespolitischen Rückenwind durch den damals parteiintern noch gefeierten Neu-Kanzler Sebastian Kurz. Dieser bundespolitische Effekt blieb diesmal aus. Obendrein trüben die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Korruptionsvorwürfen gegen ehemalige ÖVP-Spitzenpolitiker das Image der Partei.

Die für die Wähler wichtigsten Themen waren die Teuerung, die Sicherung der Energieversorgung sowie leistbares Wohnen, wie aus einer Wahltagsbefragung der Institute Sora und ISA sowie des ORF hervorgeht. Corona spielte nur eine untergeordnete Rolle. So scheiterte die impfkritische Partei MFG (Menschen - Freiheit - Grundrechte) auch deutlich an der Fünf-Prozent-Hürde.

Die Landtagswahl in Tirol ist Auftakt einer Wahlserie in Österreich. Am 9. Oktober wird der Bundespräsident gewählt. 2023 folgen drei Landtagswahlen - unter anderem in Niederösterreich und Salzburg, zwei weiteren Kernländern der ÖVP./mrd/DP/zb



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 409     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
04.12.2022 13:14 Gestörte Harmonie: DOSB zwischen Aufbruch und Aufarbeitung
04.12.2022 13:11 Van Gaal tanzt: Oranje abgezockt und titelreif
04.12.2022 13:00 Biathlet Rees Fünfter in der Verfolgung
04.12.2022 12:36 Messis WM-Show: «Ganz Argentinien wäre am liebsten hier»
04.12.2022 12:13 «Kontinent der Chancen»? Habeck unterwegs in Afrika
04.12.2022 12:10 Malheur in der letzten Runde: Hennig verfehlt Podium
04.12.2022 12:04 Weihnachtsgeld für Box-Champion Tyson Fury
04.12.2022 11:40 EQS-DD: KST Beteiligungs AG (deutsch)
04.12.2022 11:07 70. Weltcupsieg für Bobfahrer Friedrich
04.12.2022 10:45 Personalsuche für EM 2024: Müller will reden, Neuer bleiben
04.12.2022 09:40 Im Auftrag der Nation: Japan will Vize-Weltmeister stürzen
04.12.2022 08:12 Großbritannien fällt aus Top Ten der Handelspartner
04.12.2022 08:11 «Beten für den König»: Botschaften an Pelé
04.12.2022 07:52 Gegner nach WM-K.o. gesucht: DFB plant 1000. Länderspiel
04.12.2022 07:40 Deutsche Biathleten wollen wieder angreifen
04.12.2022 07:25 Brasiliens Neymar trainiert wieder mit Ball
04.12.2022 06:42 Öl-Embargo und Preisdeckel gegen Russland: Was bedeutet das?
04.12.2022 06:09 Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
04.12.2022 06:05 Linke kritisiert unzureichenden Schutz vor Preiserhöhungen
04.12.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 04.12.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services