Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
24.09.2022 17:41

Scharfe Kritik an Steuersenkungen der britischen Regierung

Liz Truss

London (dpa) - Experten und Opposition haben die umfassenden Steuersenkungen der britischen Regierung scharf kritisiert. Der konservative Finanzminister Kwasi Kwarteng «verwettet das Haus», indem er die Staatsverschuldung auf einen «nicht nachhaltigen, steigenden Pfad» bringe, betonte die Denkfabrik Institute of Fiscal Studies (IFS) am Samstag.

Unterm Strich würden nur Wohlhabende mit einem Jahreseinkommen von mehr als 150.000 Pfund (168.000 Euro) von der Reform profitieren. So sinkt der Basissatz der Steuer für Einkommen von rund 12.500 bis etwa 50.000 Pfund im Jahr von 20 Prozent auf 19 Prozent, der Spitzensteuersatz aber von 45 auf 40 Prozent. Die breite Mehrheit werde daher mittelfristig mehr Steuern bezahlen, betonte das IFS. Die Regierung nimmt dafür Dutzende Milliarden Pfund neue Schulden auf. Der Thinktank Resolution Foundation betonte, das Vorhaben werde über die nächsten fünf Jahre zusätzliche Kredite von 411 Milliarden Pfund erfordern. Oppositionschef Keir Starmer twitterte: «Die Casinowirtschaft der Tories setzt die Hypotheken und Finanzen jeder Familie im Land aufs Spiel.»

Die Regierung verteidigte ihre Maßnahmen. Finanzminister Kwarteng sagte der BBC, indem eine Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge zurückgenommen und der Basissteuersatz gesenkt werde, würde denjenigen geholfen, die es am nötigsten hätten. «Es ist kein Glücksspiel», sagte Kwarteng. «Ein Glücksspiel wäre zu denken, dass man weiter die Steuern erhöht und trotzdem Wohlstand schafft, was aber eindeutig nicht funktioniert hat.» Im Frühling hatte die damalige Regierung des konservativen Premierministers Boris Johnson die Steuern auf den höchsten Stand seit 70 Jahren erhöht, um die Belastungen durch die Corona-Pandemie zu stemmen.

An den Finanzmärkten kamen Kwartengs Entscheidungen allerdings schlecht an. Die Börse gab am Freitag deutlich nach und das Pfund sank zum US-Dollar auf den tiefsten Stand seit 37 Jahren. Bereits am Donnerstag hatte die Zentralbank den Leitzins deutlich auf 2,25 Prozent erhöht. Die Notenbank geht inzwischen davon aus, dass sich die britische Wirtschaft bereits in einer Rezession befindet.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 205     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
05.12.2022 08:16 OTS: Aiways Automobile Europe GmbH / Zweite Produktionsstät...
05.12.2022 08:08 Ölpreise legen leicht zu - EU-Embargo auf russisches Erdöl...
05.12.2022 08:00 EQS-News: Klöckner & Co mit Deutschem Nachhaltigkeitspr...
05.12.2022 08:00 EQS-News: Fintech-aifinyo: "In schwierigen Zeiten brauc...
05.12.2022 08:00 EQS-News: Corestate setzt wichtige Bedingungen aus dem verab...
05.12.2022 07:50 ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Vitesco auf 'Overweight' und Zi...
05.12.2022 07:40 Devisen: Euro steigt auf Fünfmonatshoch
05.12.2022 07:39 DFL-Chefin Hopfen: Droht nach einem Jahr schon das Aus?
05.12.2022 07:34 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum verändert
05.12.2022 07:27 Fußbruch: Saison für 49ers-Quarterback Garoppolo beendet
05.12.2022 07:23 Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
05.12.2022 07:23 JPMorgan setzt Stellantis auf 'Positive Catalyst Watch' - 'O...
05.12.2022 07:21 War's das? Lewandowski lässt WM-Zukunft offen
05.12.2022 07:19 Großer Tag für Asiens Fußball: Schreibt Japan Geschichte?
05.12.2022 07:19 Doppelpack für St. Brown: Lions sogar mit Playoff-Chancen
05.12.2022 07:17 Lakers obenauf dank Davis: 55 Punkte bei Sieg in Washington
05.12.2022 07:16 Peterka trifft bei Sabres-Sieg gegen Sharks
05.12.2022 07:16 JPMorgan setzt Mercedes-Benz auf 'Positive Catalyst Watch'
05.12.2022 07:14 «Wer hat dir das beigebracht, Bruder?»: Özil neckt Giroud
05.12.2022 07:09 Cissé nach Senegals WM-Aus: Lücke zu Top-Teams der Welt
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
05.12.2022

NUSANTARA PROPERTI INTERNASIONAL TBK
Geschäftsbericht

PRIMARINDO ASIA
Geschäftsbericht

PELANGI INDAH CANINDO TBK (PT)
Geschäftsbericht

INDO PRIMA PROPE
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services