Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
02.07.2022 12:46

Gauck: Kanzler Scholz handelt langsam, aber er handelt

BERLIN (dpa-AFX) - Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck sieht die von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine angekündigte Zeitenwende in wesentlichen Punkten eingeleitet. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Gauck: "Bundeskanzler Scholz handelt vielleicht langsam, aber er handelt." Wenn Deutschland etwa in Litauen die Nato-Kräfte unter deutscher Führung verstärke, "dann ist es nicht nur ein Symbol, sondern sehr konkret die Stärkung der Verteidigungsbereitschaft". Auch die Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine sei "ein deutliches Signal dafür, dass der Wandel ernst gemeint ist und wir nicht wieder zurückfallen in eine Phase des Wunschdenkens", urteilte Gauck.

Mit sieben Panzerhaubitzen sind vor wenigen Tagen auch die ersten schweren Waffen aus Deutschland in der Ukraine angekommen. Bestimmte Waffensysteme liefern Nato-Staaten bisher aber nicht, zum Beispiel Kampfflugzeuge und Kampfpanzer. Grünen-Chef Omid Nouripour sagte auf die Frage des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND/Samstag) nach der Lieferung von Schützen- und Kampfpanzern: "Die Lage ändert sich ständig. Deswegen kann sich auch die Haltung zu einzelnen Waffensystemen ändern." Entschieden werde das aber "nur gemeinsam mit internationalen Bündnispartnern".

Gauck bezeichnete es in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" als "angemessen, wenn sich Deutschland zu seiner Führungsrolle in Europa bekennt, denn diesem Deutschland geht es nicht um Dominanz, sondern um Kooperation und Partnerschaft". SPD-Chef Lars Klingbeil hatte unlängst in einer Grundsatzrede betont, Deutschland müsse in der internationalen Politik den Anspruch einer "Führungsmacht" verfolgen.

Gauck hatte bereits in seiner Zeit als Bundespräsident mehrfach eine entschiedenere Rolle Deutschlands auf internationaler Bühne gefordert. "Die Bundesrepublik sollte sich als guter Partner früher, entschiedener und substanzieller einbringen", hatte er etwa 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz gesagt./shy/DP/nas



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 951     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
10.08.2022 06:00 AKW Saporischschja soll im UN-Sicherheitsrat behandelt werde...
10.08.2022 06:00 Faeser bereut Sektglas-Szene auf Balkon in Kiew
10.08.2022 05:55 Fluggastrechte: Verbraucherzentrale warnt vor Verwässerung
10.08.2022 05:42 Importverbot für russische Kohle: Keine Engpässe erwartet
10.08.2022 03:41 Krypto-Crash brockt Coinbase Milliardenverlust ein
09.08.2022 21:03 Fragen und Antworten zur Trauerfeier für Uwe Seeler
09.08.2022 20:37 Kaum Erfahrung mit Freiluftbecken: Wellbrock ohne Sorgen
09.08.2022 19:39 Wechsel perfekt: Timo Werner kehrt zu RB Leipzig zurück
09.08.2022 19:17 Neuer Warnstreik am Flughafen München
09.08.2022 19:14 Ohne Kostic gegen Real: Eintracht zwischen Pott und Posse
09.08.2022 18:54 Gas-Notfallplan in Kraft: So wollen Europa und Berlin sparen
09.08.2022 18:31 USA investieren Milliarden in heimische Halbleiterproduktion
09.08.2022 18:16 Dax lässt vor US-Inflationsdaten Luft ab
09.08.2022 17:46 Schwimm-Europameisterschaften: TV-Präsenz und Titelchancen
09.08.2022 17:40 Serena Williams will abtreten - «Großer Schmerz»
09.08.2022 17:02 VW-Dieselprozess: Erinnerungslücken und Kritik an Infos
09.08.2022 15:43 Kanzler macht DFB Druck: «Das ist was Politisches»
09.08.2022 14:15 Die Millionen-Versuchung: Titel oder lieber viel, viel Geld?
09.08.2022 14:12 OECD erwartet Abschwächung des Wachstums in Industrieländern
09.08.2022 13:26 Briten sorgen sich um Energiekosten - Preise steigen enorm
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
10.08.2022

HAWESKO HOLDING AG
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG
Bericht zum 1. Quartal

INIT INNOVATION IN TRAFFIC SYSTEMS SE
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services