Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
29.06.2022 18:05

Aktien Wien Schluss: ATX verliert fast zwei Prozent

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch den Handel mit klaren Kursrückgängen beendet. Der heimische Leitindex ATX verringerte sich um 1,96 Prozent auf 2.948,70 Punkte. Auch an den europäischen Leitbörsen herrschten überwiegend klar negative Vorzeichen vor. Der jüngste Erholungsschub an den Aktienmärkten könnte damit beendet worden sein. Nach Einschätzung der Helaba-Analysten bleibt das Umfeld aufgrund von Konjunkturängsten und Sorgen vor einer Energiekrise schwierig.

Eine etwas niedrigere als erwartete Inflation in Deutschland konnte die Stimmung der Anleger nicht aufhellen. Der Preisauftrieb in der führenden europäischen Volkswirtschaft hat sich im Juni überraschend etwas verlangsamt. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,6 Prozent, nachdem Experten im Vorfeld einen Anstieg von 7,9 Prozent erwartet hatten. Im Mai war die Teuerungsrate mit 7,9 Prozent so hoch ausgefallen wie seit dem Winter 1973/74 nicht mehr.

Am heimischen Aktienmarkt gestaltete sich die Meldungslage auf Unternehmensebene sehr mager. Die schwergewichteten Banken zeigten sich klar tiefer. Erste Group verbilligten sich um starke 3,7 Prozent, während Raiffeisen Bank International (RBI) um 1,2 Prozent fielen. Die Bawag-Aktionäre mussten einen Kursverlust in Höhe von 2,6 Prozent verbuchen.

Deutlich abwärts ging es in Wien auch mit den Aktien von Energieversorgern. Die EVN-Aktie büßte 2,8 Prozent ein und Verbund-Papiere sanken um 2,2 Prozent. Ans untere Ende der Kursliste rutschten die Aktien des Feuerwehrausrüsters Rosenbauer mit einem Abschlag von 4,8 Prozent. Titel des Autozulieferers Polytec ermäßigten sich um 3,3 Prozent. Lenzing und Mayr-Melnhof gaben jeweils um knapp drei Prozent ab./ste/szk/APA/zb



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
BAWAG GROUP AG 46,760 EUR 12.08.22 19:17 Tradegat...
ERSTE GROUP BANK AG 25,060 USD 10.08.22 15:42 FINRA ot...
EVN AG 22,500 EUR 12.08.22 17:41 Tradegat...
MAYR-MELNHOF KARTON ... 159,400 EUR 12.08.22 14:40 Tradegat...
RAIFFEISEN BANK INTE... 13,780 EUR 12.08.22 19:54 Tradegat...
VERBUND AG 105,900 EUR 12.08.22 18:46 Tradegat...
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.352     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
12.08.2022 07:54 Bauernverband warnt vor Ernteeinbußen durch Trockenheit
12.08.2022 07:42 Verfrühte Weinlese in Frankreich wegen Hitze
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
12.08.2022

JUNGHEINRICH AG
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

FREENET AG
Bericht zum 2. Quartal

KNORR-BREMSE AG
Bericht zum 2. Quartal

CANCOM SE
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services