Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
25.05.2022 19:39

Nato-Aufnahme: Türkei erwartet konkrete Schritte von Nordländern

ISTANBUL (dpa-AFX) - Die Türkei hat nach einem Treffen mit Vertretern aus Schweden und Finnland ihre Forderungen für eine Zustimmung zum Nato-Aufnahmeprozess erneuert. Man habe die Sicherheitsbedenken der Türkei noch einmal deutlich gemacht und erwarte diesbezüglich konkrete Schritte, sagte Präsidialberater Ibrahim Kalin nach einem Treffen der Delegationen in Ankara. Andernfalls könne der Prozess nicht vorankommen. Die skandinavischen Länder sollten etwa gegen Propaganda und Finanzierung von "Terrororganisationen" wie die verbotene kurdische Arbeiterpartei und die syrische Kurdenmiliz YPG vorgehen, sagte Kalin.

Die Türkei blockiert derzeit als einziges Nato-Mitglied öffentlich den Beginn des Aufnahmeprozesses der beiden nordischen Länder in das Verteidigungsbündnis.

Ankara begründet seine Haltung mit der angeblichen Unterstützung Finnlands und Schwedens von "Terrororganisationen" und bezieht sich dabei auf die PKK, die syrische Kurdenmiliz YPG und die Gülen-Bewegung. Während die PKK in den USA, der EU und der Türkei als Terrorgruppierung anerkannt ist, gilt das nicht für die YPG und die Gülen-Bewegung. Letztere macht die Türkei etwa für den Putschversuch 2016 verantwortlich. Die YPG - Verbündete der USA im syrischen Bürgerkrieg - sieht Ankara als Ableger der PKK.

Nach einer türkischen Militäroffensive gegen die Kurdenmiliz YPG in Syrien 2019 hatten unter anderem Schweden, Finnland und Deutschland Waffenexporte an die Türkei beschränkt. Kalin forderte nun erneut die Aufhebung der Beschränkungen.

Finnland und Schweden wollen infolge des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine in die westliche Militärallianz./apo/DP/stw



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 895     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.07.2022 20:42 Bund rüstet sich für möglichen Gasstopp
02.07.2022 20:18 ROUNDUP: Habeck hält Preisexplosion bei einigen Stadtwerken...
02.07.2022 20:14 Serie beendet: Swiatek als nächste Titel-Kandidatin raus
02.07.2022 20:08 ROUNDUP: Ostukraine unter russischem Beschuss - Protest aus ...
02.07.2022 20:07 Deutschland erhält Affenpocken-Impfstoff über EU
02.07.2022 19:56 Prorussische Kämpfer: Lyssytschansker Stadtverwaltung unter...
02.07.2022 19:55 Habeck hält Preisexplostion bei einigen Stadtwerken möglich
02.07.2022 19:54 ROUNDUP: Lauterbach kritisiert Ende der FFP2-Maskenpflicht i...
02.07.2022 19:53 ROUNDUP: Kommt die Corona-Herbstwelle? Rufe nach schneller V...
02.07.2022 19:52 ROUNDUP: Scholz: 'Wir müssen uns unterhaken' - Konzertiert...
02.07.2022 19:50 Britische Regierung lockert Regeln für Landerechte gegen Fl...
02.07.2022 19:48 Pilotenstreik bei Fluglinie SAS erneut verschoben
02.07.2022 19:47 ROUNDUP: Ministerium droht mit Prüfung der Vorkassepraxis b...
02.07.2022 19:45 Afrikanische Schweinepest in einem Betrieb im Emsland nachge...
02.07.2022 19:44 Personalmangel am Flughafen Frankfurt wirkt sich auch auf Fr...
02.07.2022 19:43 Airline-Streikwelle nimmt in Spanien zu
02.07.2022 19:01 Zwei Jahre nach Horror-Crash: Jakobsen triumphiert im Sprint
02.07.2022 18:16 Trauriger Tag: Weltmeister-Pferd tot, Werth disqualifiziert
02.07.2022 17:49 Frust für Vettel und Schumacher - Sainz auf der Pole
02.07.2022 17:15 IRW-News: Osisko Development Corp.: Osisko Development gibt ...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 02.07.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services