Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
22.05.2022 13:57

Ex-Militärberater: 100 Milliarden Euro für Bundeswehr reichen nicht

BERLIN (dpa-AFX) - Der ehemalige militärpolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Erich Vad, hält das angekündigte Sondervermögen von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr für nicht ausreichend. Er sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Sonntag): "Die vielfach zu hörende Meinung, mit der Beschlussfassung über das Bundeswehr-Sondervermögen von 100 Milliarden Euro habe die deutsche Sicherheits- und Verteidigungsindustrie für die nächsten Jahre "ausgesorgt", greift zu kurz, denn im Gegenzug ist die Industrie als Partner der Bundeswehr in hohem Maße gefordert."

Er erklärte, von der Industrie werde erwartet, dass sie ihre Kapazitäten in den verschiedensten Bereichen schnellstmöglich erhöhe, die vorausgesetzte Qualität liefere und die Bundeswehr jederzeit bestmöglich bediene. "Dies wird nur möglich sein, wenn ein entsprechend hohes Niveau der Verteidigungsausgaben in Höhe von zwei Prozent des jeweiligen Bruttoinlandsprodukts auch nach dem Auslaufen des Sondervermögens von 100 Milliarden Euro gewahrt und die Industrie nicht anschließend mit den aufgebauten Kapazitäten allein bleibt", sagte Vad. Die Finanzierung einer angemessenen Verteidigungsfähigkeit sei eine Daueraufgabe des Staates.

Das Sondervermögen soll nach dem Willen der Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP im Grundgesetz verankert werden. Weil sie für die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit auch Stimmen aus CDU und CSU braucht, wird derzeit intensiv verhandelt./bg/DP/jha



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 735     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.07.2022 06:13 Rekordmedaillengewinnerin Felix im US-Kader
06.07.2022 06:08 WDH/ROUNDUP/Selenskyj: Ukraine braucht Raketenabwehrsysteme ...
06.07.2022 06:05 TAGESVORSCHAU: Termine am 06. Juli 2022
06.07.2022 06:05 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 19. Juli 2022
06.07.2022 06:01 IRW-News: GreenX Metals Limited: GreenX reicht Klageerwideru...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP/Selenskyj: Ukraine braucht Raketenabwehrsysteme - Na...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP/'Geruch des Todes' in Westminster: Johnson in seiner...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP: Blinken kommt bei G20-Außenministertreffen mit Wan...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP: Weiter Unmut über Sachverständigen-Gutachten zu C...
06.07.2022 05:59 Australiens Premier besucht Überschwemmungsgebiete rund um ...
06.07.2022 05:59 Experten warnen vor Klimawandel-Folgen für Weizenproduktion
06.07.2022 05:59 Roboterhund 'Spot' im Einsatz am Hamburger Hafen
06.07.2022 05:53 Uniper-Manager: Keine Abstriche bei Umweltprüfungen für LN...
06.07.2022 05:53 RKI registriert 130 728 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei...
06.07.2022 05:52 Politologe: Konservative Partei in Johnson-Frage zerrissen
06.07.2022 05:50 INDEX-MONITOR/JPMorgan: Nordea im September Top-Kandidat fü...
06.07.2022 05:50 Kabinett berät über neues Aufenthaltsrecht und längere Ab...
06.07.2022 05:50 Baerbock reist nach Indonesien, Palau und Japan
06.07.2022 05:50 UN stellen Bericht zu weltweiter Ernährungssicherung vor
06.07.2022 05:50 Scholz stellt sich den Fragen der Bundestagsabgeordneten
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
06.07.2022

CROPENERGIES AG
Bericht zum 1. Quartal

Spanien
Industrieproduktionsindex

Deutschland
Umsätze im verarbeitenden Gewerbe

Deutschland
Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services