Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
27.01.2022 21:17

Schwedische Regierung stimmt Plänen für Atommüll-Endlager zu

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die schwedische Regierung hat Pläne für die Endlagerung von Atommüll genehmigt. Dabei sollen rund 12 000 Tonnen radioaktive Abfälle etwa 500 Meter unter der Erde in kilometerlangen Tunneln in einbetonierten Kupferkanistern gelagert werden. "Schweden und Finnland sind die ersten Länder der Welt, die Verantwortung für ihren Atommüll übernehmen", sagte die schwedische Umweltministerin Annika Strandhäll am Donnerstag laut einer Pressemitteilung. Die Pläne des Unternehmens SKB, das zur schwedischen Atomkraftindustrie gehört, seien nach den geltenden Kriterien von den Behörden als sicher eingestuft worden. Ein Gericht soll nun die formellen Genehmigungen erteilen. Bis zur Fertigstellung könnten schwedischen Medienberichten zufolge Jahrzehnte vergehen.

Das Endlager soll in Forsmark im Süden Schwedens entstehen. Dort ist auch eines der schwedischen Atomkraftwerke angesiedelt. Außerdem umfassen die Pläne den Bau einer Anlage im ebenfalls südschwedischen Oskarshamn, die für die Kupferkanister zuständig sein soll.

In Deutschland ist die Frage nach einem Endlager - wie auch in vielen anderen Ländern - weiter offen. Wenn Ende 2022 im letzten deutschen AKW die Lichter ausgehen, strahlt der über Jahrzehnte angehäufte Atommüll in großen Mengen weiter. Fachleute erwarten bis 2080 rund 10 500 Tonnen hoch radioaktive Abfälle aus Brennelementen. Sie sollen eines Tages in einem Endlager ruhen, das offiziell bis 2031 gefunden sein soll. Ob das gelingt, ist schwer abzusehen./swe/DP/he



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 475     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
28.05.2022 09:16 Fakten und Kurioses rund um das Champions-League-Finale
28.05.2022 09:03 Elektroverband: Klug Energie sparen
28.05.2022 08:38 NBA: Heat erzwingen Spiel sieben gegen Boston Celtics
28.05.2022 08:14 Wolfsburg auf Pokal-Rekordjagd: «Schönes Ziel»
28.05.2022 08:11 Darüber wird im Fahrerlager von Monaco gesprochen
28.05.2022 07:31 Mangel an Fachpersonal wird auf Jahre zum Wachstumshemmnis
28.05.2022 02:16 Maschinenbau senkt erneut Produktionsprognose
27.05.2022 23:17 US-Börsen: Dow gelingt größtes Wochenplus seit 2020
27.05.2022 23:15 Moskau sagt 50 Millionen Tonnen Getreideexport zu
27.05.2022 22:38 DGAP-Adhoc: Petro Welt Technologies AG - Ergebnis Q1 2022: D...
27.05.2022 22:36 DGAP-Adhoc: Petro Welt Technologies AG - Ergebnis Q1 2022: D...
27.05.2022 22:34 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow gelingt größtes Woche...
27.05.2022 22:24 IRW-News: First Majestic Silver Corp.: First Majestic gibt A...
27.05.2022 22:21 Aktien New York Schluss: Markterholung beschert Dow größte...
27.05.2022 22:05 IRW-News: TAAT Global Alternatives Inc. : TAAT® beginnt mit...
27.05.2022 21:26 Zverev ohne Glanz weiter - Kerber raus und verärgert
27.05.2022 21:14 US-Anleihen geben leicht nach - Weiterhin gute Stimmung an d...
27.05.2022 21:00 Devisen: Euro bleibt über 1,07 US-Dollar
27.05.2022 20:50 Berlin lehnt Investitionsgarantien wegen Menschenrechten in ...
27.05.2022 20:41 Ukraine: Deutschland sollte Gaslieferung durch Nord Stream 1...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 28.05.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services